Urkraft

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ursula Gratz • Dipl. Aromapraktikerin
Konstanze-Weber-Gasse 40a
5020 Salzburg • Österreich

Herbarium

Der Thymian ist ein üppig wachsendes Kraut mit kleinen rosa Blüten. Seine kraftvollen Inhaltsstoffe wirken gut bei Husten, Schnupfen und Erkältungserscheinungen. Er gilt auch als Kräftigungsmittel. Thymian = der Mutige!

Ich mag ihn besonders in der Küche.

Pflanzenfamilie: Lippenblütler, Lamiaceae, mehrjährig, Höhe bis 25 cm

Anwendung: antiseptisch, Auswurf fördernd, krampflösend, schleimlösend, harntreibend, wurmwidrig, Durchfall hemmend, kräftigend, nervenstärkend

Inhaltsstoffe: Thymol, ätherisches Öl, Carvacrol, Broneol, Pinen, Cymol, Gerbstoff, Bitterstoff, Harz, Saponine, Eisen

Ätherisches Öl:
Gerade beim ätherischen Thymian Öl ist es wichtig, die Chemotypen zu kennen. Der Chemotyp ergibt sich aus der Lage in der die Pflanze wächst. Destilliert wird das blühende Kraut.
Das Öl wirkt unter anderem antibakteriell, antiviral und immunstimulierend.
Thymian Linalool und Geraniol: antibakteriell, antiviral, nervöse Erschöpfung, ausgleichend
Thymian Thymol und Carvacol: chronische Infektionen, Arthrose - diese Typen sind stark Haut reizend
Thymian Thujanol: Grippe, Bronchitis, ausgleichend auf das ZNS

Edelsteine: Dolomit, Landschaftsjaspis, Ceolestin, Nephrit, Smaragd, Tigerauge

Räuchern:
Unbedingt in eine Räucherung gegen herannahende Erkältungen. Er schenkt Mut, fördert das Selbstvertrauen und vermittelt Geborgenheit.

Merken

Merken

© 2017 - 2020 Urkraft - Ursula Gratz